Das Gesicht der Berghexe

Ich bin Sandra Scharf, Jungdesignerin aus der wunderschönen Region Mittelfranken, wo Tradition und Geschichte der fränkischen Tracht ihre ursprünglichen Wurzeln haben und Start-up Gründerin des Trachtenlabels Berghexe.

 

In meiner hauseigenen Manufaktur entstehen Dirndl und Trachtenkleider von der ersten Idee über den endgültigen Entwurf bis hin zum fertigen Kleidungsstück – ein faszinierender Prozess, der vor allem bei der fränkischen Tracht viel Liebe zum Detail und Fachwissen erfordert.

 

 

Echt. Fränkisch. Frech



Unsere Philosophie

Angetrieben von meiner Begeisterung für gutes Design und die Geschichte der fränkischen Tracht, habe ich im Oktober 2015 meinen ganzen Mut zusammengenommen und das Trachtenlabel „Berghexe by Sandra Scharf“ mit neuem Leben gefüllt.

Schnell wurde mir klar, dass ich das Bewusstsein für mein Handwerk und die Arbeit, die hinter einem fertigen Trachtenoutfit steckt, wieder stärken will. Die Inspiration für meine zauberhaften Dirndl ziehe ich überwiegend aus historischem Bild- und Textmaterial, welches auf die Besonderheiten regionaler Kleidungsstile in Franken um 1850 eingeht, vereint mit den aktuellen Farben und Trends der Saison.

 

100% Handwerk. Regional. Fair


Die Geschichte

Der Name „Berghexe“ (lat. chazara briseis) stammt von einer stark vom Aussterben bedrohten Schmetterlingsart, die noch immer in unserer typisch fränkischen Region rund um den Hesselberg beheimatet ist.

 

Die Akteure der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg stellten im Jahr 2002 erstmalig ein Trachtenprojekt auf die Beine, durch welches die historischen Trachten der fränkischen Regionen wiederbelebt werden sollen. Ziel des Projekts: Ein neues Identitätsbewusstsein für Trachtenmode in ganz Franken schaffen und eine modernisierte fränkische Tracht wieder in den Alltag integrieren.

 

Seit 2003 wurde eifrig daran gefeilt, Trachten von historischem Vorbild zu schneidern, die trotzdem heutigen Ansprüchen an ein Trachtenoutfit gerecht werden. Die Fertigung erfolgte immer durch Fachschneider/innen oder auch in speziell dafür durchgeführten Trachtenworkshops. Es wurden mehrere Modelle für Männer- und Frauentracht sowie Festtags- und Alltagstracht entwickelt, die zum Teil noch heute von Bürger/innen und Funktionsträger/innen in der Region getragen werden.

Seit Oktober 2015 entstehen die Trachtenkreationen in liebevollster Handarbeit in meinem Atelier in Aurach.